Rückblick Autocross in Alberndorf 2015

26.11.2015

MOTORSPORT PUR - RÜCKBLICK HEIMRENNEN IN ALBERNDORF

Heiß ging es in Alberndorf am 19.- 20. September beim 7. ÖMSV Autocross- und Quad- Staatsmeisterschaftslauf der Saison her.

Optimales Wetter, ein Aufgebot an Lokalmatadoren und eine herausfordernde Strecke lockten zahlreiche Zuschauer auf das neue Renngelände in Alberndorf/Rinzendorf.

Die riesigen Aufwendungen und Vorbereitungsarbeiten, welche nur Dank der vielen freiwilligen Mitarbeiter und Helfer möglich waren, haben den damit verbundenen reibungslosen Veranstaltungsablauf bestätigt und man kann auf einen sehr guten Erfolg zurückblicken.

Auch seitens des Österreichischen Motorsportverbandes wurde die Organisation des MSC-ARBÖ ALBERNDORF bzw. der Rennverlauf besonders gewürdigt.

Ein besonderes Dankeschön gilt dem Grundstücksbesitzer, Ignaz Danninger, der es uns möglich machte, auf seinem Grundstück eine Veranstaltung in solchem Ausmaß durchzuführen.

Herzlichen Dank auch an alle Grundstücks-Anrainer für das aufgebrachte Verständnis für das doch lautere und nicht ganz staubfreie Wochenende.

Großer Dank gebührt auch unseren Herrn Bürgermeister Martin Tanzer für die Unterstützung schon beim behördlichen Genehmigungsverfahren seitens des Landes OÖ. sowie der BH-Urfahr und dem Einsatz bei diversen organisatorischen Abwicklungen bzw. Regelungen.

Dadurch kann nicht nur der Veranstalter einen Erfolg verzeichnen, sondern auch die Fahrer des MSC-ARBÖ Alberndorf konnten beim Heimrennen sehr gute Resultate erzielen.

Gekämpft wurde in den jeweiligen Klassen bis zum Schluss, da bis zum Saisonende die Punkte für die Staatsmeisterschaftstitel in der Gesamtwertung immer wichtiger werden.

Besonders erfreulich war der Erfolg von Mario Freudenthaler, der sich beim Heimrennen, quasi vor der eigenen Haustüre, den Sieg in der Tourenwagenklasse bis 4000 ccm holte und somit wichtige Punkte für die Gesamtwertung einfuhr. „Matschi“ befand  sich zu der Zeit auf dem 2. Platz in der Gesamtwertung und musste in den letzten beiden Läufen in Herzogsdorf und Hollabrunn den Kampf mit dem Kärntner Porsche-Konkurrenten weiter vorantreiben.

Auch Thomas Prammer konnte nach ein paar Schwierigkeiten in den Vorläufen seinen Toyota MR 2 wieder auf den 2. Platz bringen und damit den ersten Platz in der Gesamtwertung Tourenwagenklasse bis 1600ccm weiter halten.

Die Bedingungen waren auch für die „Newcomer“ optimal. So schaffte es Christoph Landl mit seinem Golf 1 auf das Stockerl und konnte mit dem 3. Platz auch den 3. Platz in der Gesamtwertung aufrechterhalten. Dicht gefolgt von Michael Schwaiger und Christian Kernegger mit Rang 4 und 5.

Besuche unsere Galerie - hier findest du alle Bilder zu den aktuellen Themen.

Kontaktiere uns

Du willst Mitglied beim MSC Arbö Alberndorf werden, du hast Fragen an uns, oder willst uns etwas mitteilen?
Dann schreib uns eine E-Mail!

Wir werden deine Nachricht so schnell wie möglich bearbeiten und dir eine Rückmeldung senden.

Unser Obmann, Thomas Manzenreiter, ist für deine Anliegen unter msc-arboe-alberndorf@gmx.at erreichbar.